Blog

Das Jahr fing bei uns schon sehr undurchsichtig an. Bis Mittag war der Wald in Nebel eingehüllt. Man konnte sehr schön mystische Aufnahmen machen. Gerade S/W-Aufnahmen wirken im Nebel richtig gut.

Ein einzelnes Blatt im Ast, welches von der Sonne von hinten angestrahlt wird, hat auch seinen Reiz. Gerade das unscheinbare und immer übersehende hat in einem anderen Blickwinkel plötzlich eine interessante Wirkung. Ein schönes minimalistisches Motiv, oder?

 

Mach doch mal was ganz Verrücktes aus Deinen Fotos. Ich habe ein Pizzaring, Frosch und Buntspecht auf einem Waldsee positioniert. Wird man nie sehen, aber es hat eine Menge Spa0 gemacht.

Diese Pilze habe ich kurz vor dem Regen am Wegesrand im Bolandwald in Herzebrock fotografiert. Ich hätte nie gedacht, dass es ende Dezember (29.12) noch so schöne Exemplare gibt.

Hier mal eine Flugstudie. Die Möwe hatte was im Wasser erspäht und versuchte in einem Sturzflug dieses zu fangen.